hier geht es zur Anmeldung

 Koptische Klöster

Koptische Klöster St. Paulus und St. Antonius – die ältesten Klöster Ägyptens

 

Ihr Ausflug im Detail: Am frühen Morgen holen wir Sie am Eingang Ihres Hotels ab. Auf dem Weg zu den Klöstern, die ca. 280 km von Hurghada entfernt sind, fahren wir am Dorf Zafarana, welches in der Wüste liegt, vorbei. Am Ende eines rauen Tals erreichen wir das St. Paulus Kloster. Es wurde auf der Höhle des Heiligen Paulus erbaut, einem Einsiedler, der im 4. Jahrhundert n. Chr. lebte. Er zog ein asketisches Leben in der Wüste dem Komfort eines Stadtlebens vor und widmete sein Leben der Anbetung Gottes. Der Legende nach sandte Gott selbst seinem treuen Diener Raben, die ihm Brot brachten, um ihn vor dem Verhungern zu bewahren. Nachdem Paulus im Alter von 105 Jahren verstarb, soll sein Grab von Löwen gegraben worden sein. Tief unter dem Kloster liegt die wunderschöne Krypta, die mit vielen bunten Fresken geschmückt ist. Neben Sakralbauten und liturgischen Gegenständen können Sie auch Dinge des täglichen Gebrauchs entdecken, wie zum Beispiel eine alte Mühle und eine Olivenpresse. Ein weiteres kleines Highlight: Mitten in der Wüste sprudelt sogar eine Wasserquelle.

 

Nach einer kleinen Pause mit frischen Getränken begeben wir uns auf die andere Seite des Berges. Vor mehr als 1.600 Jahren lebte der Einsiedler Antonius in einer Höhle auf dem Berg in 680 Metern Höhe. Eine Treppe mit ca. 1.000 Stufen führt in seine Grotte. Wenn Sie zur Behausung des Heiligen hinaufsteigen, können Sie die Höhle betreten – dort werden Sie interessante Schriften und Zeichnungen sehen. Vom Eingang aus haben Sie einen fantastischen Blick über die Wüste und die Berge, bei gutem Wetter können Sie am Horizont sogar das Meer sehen. Unmittelbar nach dem Tod des Asketen gründeten christliche Mönche das St. Antonius Kloster am Fuße von Antonius‘ Berg im Jahre 356 n. Christus. Dieses Kloster gilt als der Anfang des christlichen Mönchstums, da es den Gläubigen der gesamten christlichen Welt als Beispiel diente. Heutzutage beherbergt es noch mehr als 100 Mönche. Es umfasst eine riesige Fläche von ganze 6 Hektar großes Gelände, die von einer rund 1.200 Meter langen und 12 Meter hohen Mauer umgeben ist, die einstmals die heilige Stätte vor den Angriffen der feindlichen Beduinen schützte. Hier können Sie die alte christliche Kirche besuchen, wo sich das Grab des Heiligen Antonius befindet. Ebenso gut erhaltene mittelalterliche Malereien sind zu finden, und die Bibliothek enthält wertvolle antike Handschriften.

 

Das Kloster wurde kürzlich renoviert. Am Nachmittag geht es zurück zu Ihrem Hotel.

 

Preis pro Person (Privatausflug min./max. 2 Personen): ab 2 Pers.  75,- EUR / 3 – 4 Pers.  65,- EUR /5 – 6 Pers.  55,- EUR / 7 – 8 Pers.  50,- EUR

Melden Sie sich noch heute an, denn es sind nur begrenzt Plätze zur Verfügung: